Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

 
 
 
 


Kooperation, Substantiv, feminin bedeutet „Zusammenarbeit auf politischem oder wirtschaftlichem Gebiet“, so der Duden. Im Digitalzeitalter ist Kooperation der Erfolgsfaktor schlechthin! Kooperationen ziehen sich wie ein roter Faden durch unsere Projekte als Innovations- und Förderagentur des Mittelstandes und des Landes NRW und deshalb prägen sie auch die Meldungen in unserem heutigen Newsletter.

Die besten „Kooperationsprojekte für digitale Zukunftsthemen“ wurden letzte Woche von NRW-Innovationsminister Prof. Pinkwart im Innovationspreiswettbewerb des Netzwerks ZENIT ausgezeichnet. Gewonnen hat das Start-up clockin aus Münster mit der Entwicklung  einer App zur Beendigung der Zettelwirtschaft z.B. für Handwerker und Pflegedienste.
Vielleicht übernimmt bald eine KI-Software den Aufbau von Kooperationsbeziehungen. Bis dahin möchten wir Ihnen gern zeigen, was sich hinter dem großen Schlagwort der Künstlichen Intelligenz verbirgt und welche Chancen sich für produzierende Unternehmen daraus ergeben können. Am 26. Oktober ab 14 Uhr stellen wir Ihnen zum Beispiel praktische Beispiele von KI-Anwendungen bei KMU vor.

Die Königsklasse der Kooperation ist das nachhaltige Netzwerk. Begrüßen konnten wir kürzlich das 200. Mitglied im Netzwerk ZENIT e.V., die PAD GmbH aus Mülheim an der Ruhr. Auch mit den Wirtschaftsförderungen in NRW sind wir über eine Kooperationsvereinbarung jetzt noch enger verbunden. Abgeschlossen haben wir diese mit dem Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften NRW e.V., um mit Ihnen als Unternehmen vor Ort noch näher in Kontakt zu kommen.

Für das neue Forschungszulagengesetz, mit dem Unternehmen noch rückwirkend in diesem Jahr eigene Innovations- und Forschungsvorhaben umsetzen und mit der Steuererklärung 2020 kassenwirksam abrechnen können, suchen wir noch Mittelständler, die wir diesbezüglich unterstützen können.

Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf. Und auf Ihr Feedback zum neuen Internetauftritt (s. Rubrik Informiert)
 
Jürgen Schnitzmeier
Geschäftsführer
 
 
Dr. Karsten W. Lemke
Geschäftsführer
 
 
 
Exklusiv: News für Mitglieder
 
 

EXKLUSIV
Ihre News in unserem Internetauftritt
 
 

Egal, ob Sie als Mitglied des Netzwerks ZENIT e.V. über innovative Produkte und Dienstleistungen, über Ihr Firmenjubiläum berichten wollen oder auch Projekt- und Vertriebspartner suchen: Gerne nehmen wir ausgewählte Informationen und Angebote von Ihnen, unseren Mitgliedsunternehmen, auf und veröffentlichen sie auf der Netzwerkseite.

Kontakt: sr@zenit.de


 
 
Innovationen
 
 

INNOVATIONEN
Sieger gekürt. Netzwerk ZENIT e.V. vergibt zum neunten Mal Innovationspreis
 
 
"Kooperationsprojekte für digitale Zukunftsthemen" waren bei der neunten Ausschreibung des Innovationspreises des Netzwerks ZENIT e.V. gesucht worden. Die besten Projekte wurden am 29. September durch NRW-Wirtschafts- und Digitalisierungsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart via Livestream aus dem Duisburger Studio 47 ausgezeichnet. „Zukunftsweisende Innovationen bringen uns auf die Erfolgsspur und helfen Unternehmen, die Digitalisierung erfolgreich zu meistern“, lobte Minister Pinkwart die Geschäftsideen der digital-affinen Start-ups. Gewinner der mit 5.000 Euro dotierten Auszeichnung ist die clockin GmbH aus Münster. Auszeichnungen erhielten die MotionMiners GmbH aus Dortmund, die SomaView GmbH aus Bochum, Heuremo aus Duisburg und Topikon UG aus Leverkusen.

 
 
Innovationen
 
 

INNOVATIONEN
Livestream: Einführung von KI im industriellen Mittelstand – 3 Praxisbeispiele
 
 
Das Thema Künstliche Intelligenz ist zurzeit in aller Munde. Versucht man, den sowohl mit großen Erwartungen als auch mit Ängsten überfrachteten Begriff lebenspraktisch in die Welt des Mittelstandes herunterzuholen, fällt zunächst einmal auf, dass es bislang nur wenig gelungene Erfolgsgeschichten gibt. Im Livestream am 26. Oktober stellen drei mittelständische Unternehmen ihre Erfahrungen von KI im industriellen Mittelstand vor. Was sind gute Ansatzpunkte? Was sind Erfolgsfaktoren? Wer kann KMU bei der Einführung von KI unterstützen? Die Kompetenzplattform KI.NRW und die ZENIT GmbH haben Antworten auf Ihre Fragen und freuen sich auf Ihre Beteiligung. Zu Beginn wird Sie Wirtschafts- und Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart in einer Keynote begrüßen und Ihnen die ehrgeizigen Ziele und den KI-Standort NRW vorstellen.

 
 
Innovationen
 
 

INNOVATIONEN
Corona und die Folgen: Wie das Ruhrgebiet durch die Krise kommt
 
 
Die Coronakrise hinterlässt auch in der Wirtschaft der Metropole Ruhr tiefe Spuren. Doch aufgrund spezieller Stärken der Region eröffnet sie auch Chancen für die Zukunft. Das ist die Kernaussage eines Berichts des Ruhr-Forschungsinstituts für Innovations- und Strukturpolitik (RUFIS) zu den Corona-Folgen für die Wirtschaft im Ruhrgebiet. Der Report geht davon aus, dass die Coronakrise bereits bestehende Transformationsprozesse wie die Digitalisierung beschleunigt. Davon können vor allem drei regional starke Zukunftsbranchen profitieren: Cybersecurity, Digital Health sowie Greentech und dabei insbesondere Wasserstoff.

 
 
Technologieberatung
 
 

TECHNOLOGIEBERATUNG
Digitalisierung und agiles Arbeiten: Herausforderungen und Chancen für die Textilwirtschaft
 
 
Die Textilwirtschaft ist traditionell und mittelständisch geprägt und gehört nicht unbedingt zu den Pionieren der Digitalisierung und des agilen Arbeitens. Aber Anpassung an neue Techniken, Eroberung neuer Märkte, neue Methoden und Wandel der Arbeit sind natürlich auch dort gelebte Erfahrung. Welche Herausforderungen, aber auch Chancen bieten die Digitalisierung und new work für die Textilwirtschaft in NRW? Welche Erfahrungen gibt es bereits bei Praktikern? Und welche Fördermöglichkeiten helfen, das eigene Unternehmen zu digitalisieren? Fragen, die in einer gemeinsamen Online-Veranstaltung von ZENIT und dem Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University am Nachmittag des 24. November diskutiert werden sollen.

 
 
Internationa­lisierung
 
 

INTERNATIONALISIERUNG
European Logistics Innovation Day: Matching von Start-ups, Unternehmen und Investoren
 
 
Aus Peru, Brasilien, den USA und vielen weiteren Ländern schalteten sich die über 300 registrierten Teilnehmer beim virtuellen European Logistics Innovation Day zu. Die von startport, dem NRW.Europa-Team bei ZENIT und dem Enterprise Europe Network organisierte Veranstaltung am 22. und 23. September wollte vor allem eins: internationale Start-ups, Unternehmen und Investoren rund um die Themen Logistik und Supply Chain zusammenbringen und für ihre Vernetzung sorgen.

 
 
Internationa­lisierung
 
 

INTERNATIONALISIERUNG
F&I-Förderung: Green Deal Call geöffnet
 
 

Seit dem 22. September ist der Green Deal Call der Europäischen Kommission geöffnet. Veröffentlicht wurde er anlässlich der virtuellen #RIDays in Brüssel. Mit rund einer Milliarde Euro sollen Forschungs- und Innovationsprojekte unterstützt werden, die konkret umsetzbares Wissen in allen klimarelevanten Bereichen erarbeiten und zum Schutz der einzigartigen Ökosysteme und der biologischen Vielfalt Europas beitragen. Die Einreichungsfrist endet am 26. Januar 2021, die ausgewählten Projekte werden voraussichtlich im Herbst 2021 beginnen. Das Enterprise Europe Network organisiert am 13. Oktober eine Kooperationsbörse zum Call.


 
 
Fördermittel
 
 

FÖRDERMITTEL
Forschungszulagengesetz: ZENIT unterstützt bei Antragstellung
 
 
Am 17. September ging die Bescheinigungsstelle für Anträge zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung im Zuge des Forschungszulagengesetzes online. Haben Sie ein in Deutschland steuerpflichtiges Unternehmen und Ideen für Neuentwicklungen oder wesentliche Verbesserungen von Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen? Oder befindet sich Ihr Unternehmen bereits mitten in einem solchen Innovationsprozess? Dann haben Sie einen Rechtsanspruch auf eine steuerliche Forschungszulage. Die ZENIT-Förderexperten prüfen Ihre Anspruchsberechtigung und begleiten Sie bei der Antragstellung.

 
 
Fördermittel
 
 

FÖRDERMITTEL
Überbrückungshilfe: verlängert, ausgeweitet und vereinfacht
 
 
Die Überbrückungshilfe wird in den Monaten September bis Dezember fortgesetzt. Dabei werden die Zugangsbedingungen abgesenkt und die Förderung ausgeweitet. Das Hilfsprogramm unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen sowie Soloselbstständige und Freiberufler, die von den Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung besonders stark betroffen sind, mit nicht-rückzahlbaren Zuschüssen zu den betrieblichen Fixkosten. Je nach Höhe der betrieblichen Fixkosten können Unternehmen für die vier Monate bis zu 200.000 Euro an Förderung erhalten.

 
 
Best Practice
 
 

BEST PRACTICE
Start-up-Beratung: OpenPhase ermöglicht neue Einblicke in Werkstoffe
 
 
Wer innovative Lösungen für die Materialsimulation für Forschung und Entwicklung sucht, wird in Bochum fündig. Denn das Technologie-Start-up OpenPhase versteht sich als Bindeglied zwischen akademischer und industrieller Welt. Entwickelt und vertrieben wird Software zur Simulation von Mikrostrukturevolution mit Blick auf die Verarbeitung von Metallen. Das NRW.Europa-Team begleitet das Unternehmen bereits seit dessen Gründung.

 
 
Vernetzt
 
 

VERNETZT
Wirtschaftsförderer und ZENIT beschließen Kooperation: Arbeitsteilige Mittelstandsförderung
 
 
Die Innovations-, Europa- und Förderberatung für den nordrhein-westfälischen Mittelstand soll noch effizienter werden. Dafür haben ZENIT und der Verband der Wirtschaftsförderungen jetzt eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Als Teil eines noch weiter zu entwickelnden Innovationsökosystems planen die lokalen und regionalen Wirtschaftsförderer in NRW gemeinsame Veranstaltungen und KMU-Beratungen sowie einen regelmäßigen Austausch.

 
 
Vernetzt
 
 

VERNETZT
MINT-Berufs- und Studienorientierung feiert Jubiläum: 400.000ste Teilnehmer/-innen kommt aus Gelsenkirchen
 
 
zdi.NRW hat ein besonderes Jubiläum gefeiert: Beim zdi-Netzwerk Gelsenkirchen wurden zwei Schülerinnen und ein Schüler stellvertretend für ihren Projektkurs als 400.000ste Teilnehmer/-innen des zdi-BSO-MINT-Programms geehrt. Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen, und Torsten Withake, Geschäftsführer der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, gratulierten Sina, Ben und Batoul bei einer offiziellen Feier am 14. September im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, wo das zdi-Netzwerk ansässig ist. Gleichzeitig feierten die Verantwortlichen, dass 400.000 Jugendliche mittlerweile 4 Millionen Stunden in Kursen zur vertieften Berufs- und Studienorientierung im MINT-Bereich erlebt und somit fundierte Kenntnisse für ihre persönliche berufliche Entscheidung erhalten haben.

 
 
Vorgestellt
 
 

VORGESTELLT
Ressourceneffizient und kostensparend: Mülheimer Unternehmen vertreibt System zur vorbeugenden Instandhaltung und Wartung
 
 
Das Netzwerk ZENIT e.V. freut sich über sein zweihundertstes Mitglied. Die PAD GmbH (Predictive Acoustical Detection) aus Mülheim an der Ruhr will den bestehenden Markt für Wartungssysteme nachhaltig verändern, Pannen und Unfälle verhindern und die Lebensdauer verschiedenster Materialien und Geräte erhöhen. Hilfe im Bereich Innovationsmanagement hat sie sich dafür mit dem NRW.Europa-Team bei ZENIT ins Haus geholt.

 
 
Zahl des Monats
 
 
86
 
Tage bleiben der EU und Großbritannien noch, um ein Handelsabkommen zu schließen. Ein Scheitern der Verhandlungen, so die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, könnte rund 180.000 deutsche Arbeitsplätze gefährden, prognostiziert das Institut für Wirtschaftsforschung Halle.
Quelle: Turi2

 
 
Informiert
 
 
 
Land startet Internetseite www.gründen.nrw
 
Nordrhein-Westfalen will im Rahmen der „Neuen Gründerzeit Nordrhein-Westfalen“ beste Bedingungen für junge Unternehmen aus dem In- und Ausland schaffen, die Vernetzung mit internationalen Gründerregionen vorantreiben und zusätzliche Chancenkapitalgeber gewinnen. Dazu verlängert das Wirtschaftsministerium das Gründerstipendium um drei Jahre, fördert verstärkt weibliche Gründungen, verbessert das Umfeld für internationale Start-ups, arbeitet an einem Scale-Up-Programm für schnell wachsende junge Unternehmen und bündelt alle Informationen auf der neuen Plattform.

Weiterlesen

 
Feedback an die EU
 
Nicht nur große Unternehmen haben mittels eigener Lobbyarbeit die Möglichkeit, ihre Interessen in Brüssel zu vertreten. Auch kleine und mittlere Unternehmen haben Einflussmöglichkeiten auf Entscheidungen in der EU. Ihr direkter Draht zur EU-Kommission ist das NRW.Europa-Team bei ZENIT. Haben Sie schon mal ein Problem mit der EU gehabt oder sich über bestimmte Vorgaben geärgert? Oder haben Verbesserungsvorschläge? Das Team unterstützt Sie bei der Klärung offener Fragen bzw. von Problemen und leitet Ihr Feedback an die EU weiter. Die Ergebnisse der Auswertung fließen in die Gestaltung einer mittelstandsfreundlichen EU-Gesetzgebung ein.

Weiterlesen

 
 
 
Innovationsförderung in der Praxis
 
Warum engagiert sich das Kunststoffinstitut Lüdenscheid, das sich als verlängerte Werkbank der Industrie versteht, seit zehn Jahren als Stakeholder von NRW.Europa? Und in welcher Form profitiert es selbst und damit auch seine rund 390 Mitglieder von den Leistungen des Netzwerks? Fragen, die Thomas Eulenstein in einem Youtube-Video und Michael Krause in einem Interview beantworten. Die Geschäftsführer verschiedener Unternehmenseinheiten des KIMW erzählen dabei unter anderem von der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit ZENIT und den Erfahrungen mit einer Innovationsmanagementberatung. Informationen zu den Angeboten gibt es auf der NRW.Europa-Webseite.

Weiterlesen
 
ruhrSUMMIT auch für KMU lohnenswert
 
Am 27. und 28. Oktober 2020 präsentiert sich der ruhrSUMMIT, NRWs größte Start-up-Konferenz, in rein digitaler Form. Der Themenfokus liegt auf digitalen Geschäftsmodellen und der Verwendung innovativer Schlüsseltechnologien. ZENIT und der Veranstalter ruhrHUB kooperieren bereits seit vielen Jahren, bieten den innovativen Start-ups im Land verschiedenste Unterstützungsangebote und kümmern sich um deren Matching mit mittelständischen Unternehmen. Die Veranstaltung lohnt sich damit auch für KMU aus NRW.

ZENIT verfügt über ein kleines Kontingent ermäßigter Tickets, die gerne an interessierte Kunden weitergegeben werden.

Weiterlesen
 
 
 
Ehrgeizige Klimaziele in NRW
 
Die Landesregierung strebt nach den jüngsten Erfolgen bei der Senkung der CO2-Emissionen im Jahr 2019 gegenüber 1990 um 38,3 Prozent in einer für den Herbst geplanten Novelle des Klimaschutzgesetzes NRW weitere ehrgeizige Klimaziele an. So sollen die Emissionen bis 2030 im Vergleich zu 1990 um 55 Prozent reduziert werden. Bis zur Mitte des Jahrhunderts sollen sich die verschiedenen Sektoren weitgehend klimaneutral entwickeln. Unter dem Dach einer landeseigenen Energie- und Klimaagentur werden auch private Dienstleister einbezogen. Erste Ausschreibungen werden zurzeit vorbereitet und baldmöglichst veröffentlicht.

Weiterlesen
 
Feedback zu unserer neuen Webseite
 
Unsere Webseite www.zenit.de soll zielgerichtet Ihre Bedürfnisse aufgreifen und Ihnen einen Mehrwert bieten, damit Sie auf Ihrem innovativen Weg oder in internationale Märkte erfolgreich sind. Um diesem Ziel näher zu kommen, haben wir unseren Internetauftritt Anfang September komplett überarbeitet. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig.

Deshalb bitten wir Sie um 3 Minuten Feedback via Fragebogen. Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Einsendungen bis zum 20. Oktober fünf Bücher von Richard David Precht „Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens“.

Zur Umfrage
 
 
Veranstaltungen & Termine
 
 
 
Online
 
World Café der internationalen Kommission für den Deutsch-Niederländischen Unternehmerinnen-Austausch in Kooperation mit EEN
16. Oktober 2020

Weiterlesen
 
online
 

Deutsch-finnische Informations- und Kooperationsveranstaltung zur bilateralen Innovationsförderung (ZIM)
20. Oktober 2020



Weiterlesen
 
Online
 

Partner gesucht: B2B-Gespräche mit estnischen Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Metall- und Elektrobranche
27. Oktober 2020



Weiterlesen
 
online
 

NRW.Europa-Sprechtag "Förderung und Finanzierung von Innovations- und Internationalisierungsvorhaben"
16. November 2020



Weiterlesen

 
 
Hier finden Sie alle weiteren Veranstaltungen.
 
 

Newsletter weiterempfehlen

Impressum
ZENIT GmbH
Bismarckstraße 28
45470 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Geschäftsführung: Dr. Karsten W. Lemke, Jürgen Schnitzmeier
Redaktion: Anja Waschkau

Tel.: 0208 30004-0
info@zenit.de
www.zenit.de


Wenn sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten,
können Sie ihn hier abbestellen.

Zu unseren Datenschutzbestimmungen
 
 
Copyright 2020 © ZENIT GmbH