Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

 
 
 
 


auch wenn sich der Sommer in diesen Tagen verabschiedet, richten einige Sonnenstrahlen unseren Blick auf hoffnungsvolle Entwicklungen in anhaltenden Corona-Zeiten: Gestern vermeldete der Bundeswirtschaftsminister einen Anstieg der Produktion im Produzierenden Gewerbe im Juli um 1,2 Prozent und in der Industrie sogar um 2,8 Prozent. Steigt man tiefer in die Zahlen ein, wird die Aussage branchenspezifisch differenzierter. Insgesamt setzt sich jedoch die seit Mai zu beobachtende Erholung der Produktion erfreulicherweise fort: In der Industrie liegt sie zurzeit bei fast 90 Prozent des Niveaus des 4. Quartals 2019. Auch die Stimmung in den Unternehmen hellt sich auf und die Zahl der Kurzarbeiter sinkt.


Natürlich sollten wir den Tag nicht vor dem Abend loben, denn Corona hält uns weiterhin in Atem. Als Unternehmen stehen Ihnen aber zahlreiche Förderprogramme zur Verfügung, die Sie hoffentlich dabei unterstützen, Ihr Unternehmen wettbewerbs- und zukunftssicherer aufzustellen. So können z.B. kleine und mittlere Unternehmen Anträge auf Zuschüsse aus dem neuen Förderprogramm „Digital Jetzt“ beantragen. Investitionen in digitale Technologien und die Qualifizierung von Mitarbeitern in Digitalisierungsthemen werden daraus mit bis zu 100.000 Euro gefördert.


Gern unterstützen wir Sie natürlich in der Umsetzung der neuen und bewährten Förderprogramme zur Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse und Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Als Referenz verweisen wir in unserem Newsletter auf die AirMedPlus GmbH, die in den letzten Jahren durch Internationalisierung und Unterstützung unserer Innovationsberater erfolgreich gewachsen ist.


Mehr zu dieser Erfolgsgeschichte und zur Verleihung des Innovationspreises unseres Netzwerks ZENIT e.V. am 29. September lesen Sie in diesem Newsletter. Ausgezeichnet werden Start-ups für erfolgreiche Kooperationen mit Mittelständlern und Forschungsinstituten aus Bochum, Dortmund, Duisburg, Leverkusen und Münster.


Noch mehr Informationen gibt es auch auf unserer neu gestalteten Internetseite www.zenit.de. Es lohnt sich!


Bleiben Sie gesund!

 
Jürgen Schnitzmeier
Geschäftsführer
 
 
Dr. Karsten W. Lemke
Geschäftsführer
 
 
 
Exklusiv: News für Mitglieder
 
 

EXKLUSIV
Brückenbauer: ZENIT und ruhrHUB vernetzen KMU mit Start-ups
 
 
Innovationsaktivitäten in den Unternehmensalltag zu integrieren, ist gerade für kleine und mittlere Unternehmen häufig schwierig. Ein vielversprechender Ansatz, dafür externes innovatives Know-how zu nutzen, ist das Matching mit Start-ups in sogenannten Challenges. Aber welche Herausforderungen können diese wirklich lösen und wie finden die richtigen Partner zusammen? Fragen, mit denen sich die Gründungsexpertinnen und -Experten von ZENIT und ruhrHub intensiv beschäftigen. Ihre durch viele Aktivitäten gewonnenen Erfahrungen beschreiben sie in einer Veröffentlichung des Springer VDI Verlags, die im Spätherbst erscheinen wird. Netzwerk ZENIT e.V.-Mitglieder können schon jetzt einen Blick in eine Vorveröffentlichung werfen.

 
 
Innovationen
 
 

INNOVATIONEN
Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle: ZENIT berät Mittelstand
 
 
Das Thema „Digitale Geschäftsmodelle“ ist in aller Munde. Oft zitierte Beispiele sind Uber aus dem Bereich Personenverkehr oder airbnb. Praktische Fälle aus Produktionsunternehmen hingegen kennt man kaum – vor allem nicht aus dem Mittelstand. Dies zu ändern hat sich ZENIT gemeinsam mit verschiedenen Partnern vorgenommen. Umgesetzt wird die Idee im vom BMBF und dem Europäischen Sozialfonds geförderten Projekt AnGeWaNt.

 
 

INNOVATIONEN
Workshop «Restart NOW – Szenario-Entwicklung und Impact-Analyse»
 
 
Wer praktische Handlungsanleitung für einen gelungenen Restart sucht, kann dies in einem ganztägigen Workshop tun, der an gleich zwei Terminen (23. und 30. September 2020) bei ZENIT in Mülheim an der Ruhr stattfindet. Dafür gewonnen werden konnte Torsten Laufenberg, der das Thema mit großer Resonanz bereits im Mai als Online-Angebot aufbereitet hatte. Im Workshop steht jetzt die praktische Anwendung der Methoden und Instrumente im Fokus. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden verschiedene Szenarien entwickelt und die damit verbundenen Herausforderungen und Handlungsfelder identifiziert. Unternehmen schaffen damit die Basis, um auch bei unsicheren Zukunftsaussichten handlungsfähig zu bleiben.

 
 

INNOVATIONEN
Innovationspreis: Minister Pinkwart zeichnet Preisträger für erfolgreiche Kooperationen aus
 
 
Am 29. September werden die Sieger und Finalisten des Innovationspreises des Netzwerks ZENIT e.V. um 18 Uhr im Rahmen eines Livestreams gekürt. Ausgezeichnet werden Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und Start-ups. Die Preisverleihung werden NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Thomas Eulenstein als Vorsitzender des Netzwerks vornehmen. Nominiert sind die clockin GmbH aus Münster, Heuremo aus Duisburg, die MotionMiners GmbH aus Dortmund, die SomaView GmbH aus Bochum und Topikon UG aus Leverkusen.

 
 
Technologieberatung
 
 

TECHNOLOGIEBERATUNG
Additive Fertigung wächst jährlich um bis zu 27 Prozent: Chance für KMU
 
 
2019 hat der weltweite Markt für Produkte und Services in der additiven Fertigung die 10 Mrd. Euro-Grenze überschritten. Bis 2024 wird ein jährliches Wachstum zwischen 18 und 27 Prozent erwartet. Durch die Corona-Pandemie erleben Materialien oder Ersatzteile aus der AF z.B. für Beatmungsgeräte oder auch Produkte für den täglichen Einsatz wie Türöffner oder Gesichtsschutzschilder zurzeit eine wachsende öffentliche Aufmerksamkeit. Um gegen Ausfälle bzw. Einschränkungen bei internationalen Lieferketten gerüstet zu sein, verlagert die additive Fertigung Produktionskapazitäten wieder in den deutschen Binnenmarkt mittelständischer Unternehmen zurück.

 
 
Internationa­lisierung
 
 

INTERNATIONALISIERUNG
Vertriebspartnersuche: Wie Topf und Deckel zueinander finden
 
 
Sie suchen neue Lieferanten, Vertriebs- oder Kooperationspartner oder wollen expandieren? Dann könnte die Datenbank des Enterprise Europe Network der richtig Katalysator für Ihre internationale Kontaktanbahnung sein. Gelistet sind rund 6.000 Profile von Unternehmen, Instituten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Rund die Hälfte der Einträge stammen von Unternehmen, die gezielt nach Geschäfts- oder Vertriebspartnern Ausschau halten.

 
 

INTERNATIONALISIERUNG
Von wegen Corona: Medizintechnik-Händler passt Produktportfolio an
 
 

Resilienz ist ein in Corona-Zeiten vielfach zitiertes Wort. Birger Nispel, Inhaber der Bochumer AirMedPlus GmbH und NRW.Europa-Kunde, nutzt lieber andere Begriffe. Er ist Praktiker und führt ein kleines Unternehmen im Ruhrgebiet, dessen Geschäftsmodell auf den Handel mit Medizintechnikprodukten setzt. Sein Produktportfolio hat er in den letzten Jahren konsequent ausgebaut. Schon seit 2009 nutzt Nispel für den Ausbau seiner Internationalisierungsaktivitäten das Know-how des NRW.Europa-Teams bei ZENIT.


 
 
Fördermittel
 
 

FÖRDERMITTEL
Lückenschluss: BMWi-finanziert Investitionen in Digitalisierung
 
 
Am 7. September war es soweit: Das neue BMWi-Förderprogramm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ öffnete die Antragstellung. Bundesweit haben kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen damit die Möglichkeit, sich Investitionen in digitale Technologien und in die Qualifizierung der Beschäftigten zu digitalen Themen bezuschussen zu lassen. Die maximale Fördersumme für Einzelunternehmen beträgt 50.000 Euro. Für Investitionen von Unternehmen in Wertschöpfungsketten und -netzwerken erhöht sie sich auf 100.000 Euro pro Antragsteller. Die Förderquoten hängen unter anderem von der Anzahl der Mitarbeitenden ab und betragen höchstens 70 Prozent.

 
 

FÖRDERMITTEL
NRW.BANK: umfassendes Corona-Paket für Wiederanlaufphase der Wirtschaft
 
 
Für die Wiederanlaufphase der Wirtschaft hat die NRW.BANK jetzt weitere Fördermaßnahmen in Ergänzung zu den Corona-Hilfen von Land und Bund auf den Weg gebracht. Ziel der Förderbank ist es, mit einem umfassend erweiterten Eigen- und Fremdkapitalangebot Gründer und Unternehmer dabei zu unterstützen, jetzt wieder in Wachstum zu investieren. Teil des Pakets ist der Start einer Digitalisierungsoffensive. Alle Maßnahmen starten sofort.

 
 
Best Practice
 
 

BEST PRACTICE
Vereinbarkeit von Windenergie und Vogelschutz: EU-Projekt nutzt Know-how eines Mülheimer Unternehmens
 
 
Wer wie die EU über den Europäischen Green Deal nachhaltige Energien und damit auch die Windkraft forcieren möchte, darf den Vogelschutz nicht vernachlässigen. Denn noch allzu häufig geraten geschützte Vogelarten in die Rotorblätter von Windkraftanlagen und stehen symbolisch für den Zielkonflikt zwischen nachhaltiger Energieerzeugung und Artenschutz. Genau hier setzt das Forschungsprojekt WITURBISA (Wind Turbine Bird Strike Avoidance) an, das im Rahmen des Programms Eurostars gefördert wird. Dank der Vermittlung des Enterprise Europe Network kann auch die Mülheimer GEOsat GmbH ihr spezifisches Know-how einbringen und das Konsortium in idealer Weise ergänzen.

 
 
Vernetzt
 
 

VERNETZT
ruhrSUMMIT 2020 goes digital: internationale Konferenz und Networking
 
 
Am 27. und 28. Oktober 2020 präsentiert sich der ruhrSUMMIT, NRWs größte Start-up-Konferenz, in neuer Form. Als reines Digital-Event lädt er dieses Jahr interessierte Start-ups, Unternehmen und Investoren zu Konferenz und Networking im virtuellen Raum ein. Nach den Veranstaltungserfolgen der letzten Jahre, bei denen bis zu 5.100 Teilnehmer aus ganz Europa zusammengekommen sind, nimmt die digitale Version der größten B2B-Start-up-Konferenz Deutschlands nun gezielt auch die weltweite Start-up-Szene ins Visier. Der Themenfokus liegt dabei auf digitalen Geschäftsmodellen und der Verwendung innovativer Schlüsseltechnologien.

 
 
Vorgestellt
 
 

VORGESTELLT
Wenn aus Mechanik Automation wird: Innoclamp revolutioniert Spannsysteme
 
 
Je anspruchsvoller die Geometrie komplexer Werkstücke ist, desto schwieriger wird es: Die Einspannung zur Bearbeitung erfordert meist sehr viel Zeit und häufig auch hochqualifizierte Mitarbeiter, die Erfahrung mit dem Werkstück und der Bearbeitung haben. Diesen Prozess zu vereinfachen und zu automatisieren und damit Fehlerquellen auszuschließen, hat sich das forschungs-affine Aachener Unternehmen Innoclamp vorgenommen. Unterstützt auf dem Weg in neue Branchen und Märkte auch im Ausland wird es vom NRW.Europa-Team bei ZENIT.

 
 
Zahl des Monats
 
 
48,5 Minuten
 
länger haben die Menschen im Home Office während des Corona-Lockdowns weltweit gearbeitet, analysiert laut Spiegel ein Forscherteam der Harvard Business School sowie der New York University. Die Zahl der verschickten E-Mails steigt im häuslichen Büro, Videokonferenzen dauern im Schnitt kürzer als physische Meetings.Quelle: Turi2

 
 
Informiert
 
 
 
Healthcare Brokerage Event MEDICA 2020
 
Die MEDICA ist eine feste Größe im Kalender von Medizintechnikexperten/-innen. Wegen der COVID-Beschränkungen wird die vom NRW.Europa-Team bei ZENIT seit mehr als 20 Jahren dazu organisierte Kooperationsbörse vom 16. bis zum 19. November virtuell stattfinden. Ziel ist es, Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen dabei zu unterstützen, Partner für Produktentwicklung, Herstellungs- und Lizenzvereinbarungen, Vertriebs-/Technologiepartnerschaften, Finanzierung/Investment, öffentliche Beschaffung und Forschungskooperationen zu finden. Wer aus NRW kommt und bei der Anmeldung bzw. der Ticketbuchung „Participants from Enterprise Europe Network member states“ auswählt, zahlt nichts.

Weiterlesen
 
Digital European Logistics Innovation Day
 
Digitalisierung und Automatisierung verändern die Logistikbranche nachhaltig. Start-ups mit innovativen Ideen haben im Rahmen des Digital European Logistics Innovation Day am 22. und 23. September die Möglichkeit, Investoren sowie potenzielle Anwender von ihren technologischen Lösungen zu überzeugen. Die internationale Online-Veranstaltung umfasst spannende Case Studies und Speaker, Pitches sowie ein 1:1 Matchmaking. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Startport GmbH, Duisburg sowie Partnern des Enterprise Europe Network angeboten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weiterlesen
 
 
 
Innovationspreis des Landes NRW
 
Am 18. September endet die Bewerbungsmöglichkeit zur Teilnahme an dem mit 150.000 Euro dotierten Innovationspreis. Die Auszeichnung wird dreifach vergeben: In den Kategorien "Innovation" und "Nachwuchs" können Hochschulen, Forschungseinrichtungen, forschende Unternehmen sowie Gründerinnen und Gründer ihre Favoriten vorschlagen. Den „Ehrenpreisträger“ benennt NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart in Abstimmung mit einer hochkarätig besetzten Jury. Die Innovationspreisverleihung findet am 31. Mai 2021 in der Düsseldorfer K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen statt.

Weiterlesen
 
Digitaler Energieforschungskongress
 
Erstmalig findet am 2. und 3. Dezember 2020 der Energieforschungskongress des Landesministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) statt. Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart begrüßt die Teilnehmer/-innen in einer digitalen Kongresswelt, in der sie unter anderem Vorträge, Diskussionsrunden, Wertstattgespräche, Beratungsangebote und ein Science Slam erwarten. Auch die Vernetzung untereinander funktioniert in diesem digitalen Format. Mitorganisiert wird der Kongress unter anderem durch das Cluster EnergieForschung.NRW, SCI4climate.NRW, ZENIT und dem Projektträger Jülich.

Weiterlesen
 
 
 
Preis für energierelevante Abschlussarbeiten
 
Zur Förderung des Ingenieurnachwuchses im Hochschulbereich vergibt die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU) jedes Jahr einen Preis für eine hervorragende energie-/umweltrelevante Abschlussarbeit von Bachelor-, Master- oder Diplomstudiengängen. Der Preis ist mit 1.500 Euro und einer Urkunde dotiert. Das Thema der Abschlussarbeit soll technisch orientiert, die fertige Arbeit zur Bewertung beim betreuenden Institut bereits eingereicht sein und die Einreichung nicht länger als zwölf Monate zurückliegen. Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 30. September.

Weiterlesen
 
Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen
 
Mit komplett überarbeiteten Inhalten, neuer Struktur und neuem Design ging das Portal der Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen Mitte Juni online. Die Inhalte der Website sind nun passgenauer auf die Ansprüche der drei Hauptnutzergruppen ausgerichtet: Für internationale Fachkräfte, Beraterinnen und Berater sowie für Arbeitgeber gibt es ab sofort jeweils einen eigenen Zielgruppeneinstieg. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) betreibt das Portal im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Weiterlesen
 
 
 
BMBF-Förderung zur Kreislaufwirtschaft
 
Mit der Fördermaßnahme „Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Kunststoffrecyclingtechnologien (KuRT)“ im Rahmenprogramm „Forschung für Nachhaltige Entwicklung – FONA3“ will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Entwicklung einer ressourceneffizienten Kreislaufwirtschaft in Deutschland weiter vorantreiben und die hochwertige Kreislaufführung von Kunststoffen ausbauen. Ziel ist die verbesserte Kreislaufführung von Kunststoffen durch intelligente Nutzungskonzepte für Kunststoffe sowie eine verbesserte Logistik und Sammlung und den hochwertigen Einsatz von Kunststoffrezyklaten.

Weiterlesen
 
Neue ZENIT-Webseite
 
Sie suchen in unserem Team Ansprechpartner/-innen zu spezifischen Themenfeldern, wollen sich via „Dschungelführer“-Video einen ersten Eindruck über unsere Angebote zum Thema Förderberatung machen, schauen, welche Kunden wir in verschiedenen Themenfeldern unterstützen durften oder was unsere Kunden und Partner über uns sagen? Mit der neuen Homepage wollen wir Ihnen einen noch schnelleren Überblick über mittelstandsrelevante Themen bieten und hoffen, dass Sie sich ebenso gut zurechtfinden werden wie unsere Testpersonen. Natürlich ist die Website ein laufender Prozess und wir freuen uns auf Ihr Feedback, um gemeinsam mit Ihnen noch besser zu werden. Kontakt: Anja Waschkau

Weiterlesen
 
 
Veranstaltungen & Termine
 
 
 
Virtuelle Veranstaltung
 
AMERICA MADE EASY: MARKET ACCESS USA
17. September 2020

Weiterlesen
 
Online-Seminar
 
Bahntechnik – Chancen im Westbalkan
17. September 2020

Weiterlesen
 
Online und vor Ort in Mülheim an der Ruhr
 
Innovations- und Internationalisierungssprechtag für Start-ups und junge Unternehmen
21. September 2020

Weiterlesen
 
Online
 
Biotech & Pharma Virtual Partnering Conference 2020
28. September 2020

Weiterlesen
 
 
Hier finden Sie alle weiteren Veranstaltungen.
 
 

Newsletter weiterempfehlen

Impressum
ZENIT GmbH
Bismarckstraße 28
45470 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Geschäftsführung: Dr. Karsten W. Lemke, Jürgen Schnitzmeier
Redaktion: Anja Waschkau

Tel.: 0208 30004-0
info@zenit.de
www.zenit.de


Wenn sie diesen Newsletter (an: presse@gsw-nrw.de) nicht mehr empfangen möchten,
können Sie ihn hier abbestellen.

Zu unseren Datenschutzbestimmungen
 
 
Copyright 2020 © ZENIT GmbH